Drucken

Mandelmehl

Mandelmehl

Mandelmehl ist wegen seinem angenehmen, milden Geschmack sehr beliebt. Es besteht aus entölten Mandeln, die fein vermahlen wurden. Es hat andere Eigenschaften als gemahlenen Mandeln, weil es deutlich weniger Fett enthält. Beim Anrühren eines Teiges nimmt Mandelmehl mehr Flüssigkeit ( ca. 5 - 10 % )auf als Mehl aus Getreide.

Auf Grund seiner hellen Farbe kann man mit Mandelmehl gut Weizenmehl ersetzen. Allerdings hat Mandelmehl kein Gluten. Das heißt das Klebeeiweiß fehlt für die Bindung des Teiges. Bei Kuchen- und Pfannkuchenteigen kann man mehr Eier nehmen, um die Bindung herzustellen.

Bei Hefeteigen sollte man nur 20 % des Weizenmehles durch Mandelmehl ersetzen, weil das Gluten für das Aufgehen des Teiges benötigt wird.

Mandelmehl ist eine gesunde Alternative zu Getreidemehlen. Der hohe Eiweiß- und Ballaststoffgehalt, sowie der geringe Kohlenhydratanteil sind interessant. Mandelmehl hat einen niedrigen Glyx-Index. Das bedeutet, dass der Blutzuckerspiegel beim Verzehr nicht so sehr ansteigt. Außerdem bieten die Mandeln Eisen, Magnesium und Kalium.

 

Nährwerte Weizenmehl 405 Vollkornweizenmehl Vollkorndinkelmehl gemahlene Mandeln Mandelmehl
Eiweiß 10 % 12 % 14 % 24 % 45 %
Kohlenhydrate 70 % 65 % 64 % 6 % 10 %
Fett 1 % 2 % 3 % 53 % 12 %
Ballaststoffe 3 % 5 % 5 % 11 % 22 %

alle Angaben sind durchschnittliche, gerundete Werte

 

Mandelmehl ist gut geeignet für:

  • Kuchen
  • Pfannkuchen
  • Müsli
  • Obstsalat
  • Smoothies
  • Shakes

Anzeige pro Seite
Sortieren nach

Mandelmehl 200 g

6,95 € *
100 g = 3,48 €
* Preise inkl. MwSt., zzgl. Versand